Bahnlärm

Lärmbelastungskataster

Für die meisten Bahnstrecken gelten die Lärmwerte des Lärmbelastungskatasters. 
Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat den ersten Teil des Lärmbelastungskatasters gemäss Lärmschutzverordnung (LSV) und Geoinformationsgesetz (GeoIG) publiziert:

  • Festgelegte Emissionen Tag/Nacht
    (Ersatz Emissionsplan 2015)
  • Tatsächliche Emissionen Tag/Nacht
    (aktuell für das Jahr 2015)

Im Zusammenhang mit lärmrechtlichen Beurteilungen sind in aller Regel die festgelegten Emissionen anzuwenden.

Festgelegte Emissionen

Der Emissionspegel Lr,e ist nach der Lärmschutz-Verordnung (LSV) die massgebende Grösse für die Beschreibung der Lärmemissionen.
Mit den "festgelegten Emissionen" wird definiert, welche maximalen Emissionen der Anlagenbetreiber erzeugen darf. Bei Einzonungen, Erschliessungen und Baubewilligungen muss damit gerechnet werden, dass der Anlagenbetreiber (Bahn) die maximal möglichen Emissionen ausschöpfen kann.
Die festgelegten Emissionen sind deshalb die im Planungs- und Bauverfahren relevanten Grössen.
Auf grossen Teilen des Netzes entsprechen diese Werte dem Emissionsplan 2015.

Weitere Erläuterungen zu den Emissionsdaten sind auf der Website des BAV zu finden:

Der Hinweis zur Anwendung bei Einzonungen, Erschliessungen und Baubewilligungen wurde vom BAFU verfasst.  

BAV

Telefon 058 462 57 11

E-Mail

Pegelkorrektur K1

Für Strecken mit zwei oder mehreren parallelen Linien und mit einem K1-Wert (Pegelkorrektur für Fahrlärm) von kleiner als -5 dB ist die Anzahl Züge (Na, Nb, ... Nx) pro Linie a, b, ... x mit der folgenden Formel zu berechnen:

Na = 10 ^ (2.4 - K1a / 10)
Nb = 10 ^ (2.4 - K1b / 10)

Die Anzahl Züge pro Linie sind nachher zu addieren und es ist ein neuer K1-Wert (K1neu) mit der folgenden Formel gemäss Anhang 4 LSV zu berechnen:

K1neu = 10 * log (Na+b / 250) 

 

Detaillierte Bahnlärmangaben der SBB

Folgende Fälle sind im Emissionsplan nicht enthalten:

  • Weichen, Spurwechsel ausserhalb von Bahnhofbereichen;
  • Kurvenkreischen
  • Verzweigungen mit Überwerfungsbauwerken;
  • grosse Personenbahnhöfe;
  • Rangieranlagen.

Für diese speziellen Situationen gibt die SBB Auskunft.

SBB

SBB Kundendialog

Wylerstrasse 123
3000 Bern 65