Rafz: Bauarbeiten an der Bahnhof- und Rüdlingerstrasse und für den neuen Rad-/Gehweg sind abgeschlossen

15.04.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Seit April 2018 hat das Tiefbauamt des Kantons Zürich an der Bahnhof- und Rüdlingerstrasse im Abschnitt vom Kreisel Imstlerwäg bis zur Kantonsgrenze Schaffhausen den Fahrbahnbelag, die Randsteine sowie das Entwässerungssystem erneuert. Zudem wurde auf der ganzen Länge neu ein von der Strasse abgetrennter Rad-/Gehweg erstellt. Die Arbeiten konnten drei Monate früher als geplant abgeschlossen und der Rad-/Gehweg heute dem Langsamverkehr übergeben werden.

Der Regierungsrat des Kantons Zürich hatte das Projekt im Februar 2018 festgesetzt und Ausgaben in der Höhe von 8,8 Millionen Franken bewilligt, wovon rund 2,5 Millionen auf den neuen kombinierten Rad-/Gehweg fallen.

Die Bahnhof-/Rüdlingerstrasse verbindet die Ortschaften Rafz (ZH) und Rüdlingen (SH). Damit diese Kantonsstrasse den aktuellen und künftigen Anforderungen gerecht werden kann, musste die Strecke saniert werden. Es wurden sämtliche Fahrbahnbeläge erneuert und die Einmündungen beim Bahnhof und der Schaffhauserstrasse mit einer Linksabbiege-spur optimiert.

Der Neubau des Rad-/Gehwegs, der heute dem Langsamverkehr übergeben werden konnte, erfolgte in Koordination mit dem Radwegprojekt des Kantons Schaffhausen in Rüd-lingen. Da gegen das Schaffhauser Projekt Rechtsmittel ergriffen worden sind, verzögert sich die Umsetzung. Die Projektierung des Schaffhauser Radwegs ist in der Abschluss-phase. Zusammen mit dem Radwegprojekt sind Hangsicherungs-, Lärmschutz- und Ent-wässerungsmassnahmen der bestehenden Kantonsstrasse sowie geometrische Anpassun-gen der Kreuzung Spitzrüti und des Einlenkers ins Dorf Rüdlingen geplant. Die Realisierung ist für 2020 vorgesehen.

Zurück zu Medienmitteilungen