Autobahn A51: Sperrung der Anschlüsse Bülach West und Bülach Nord in den Nächten von 8. – 10. Februar 2018

02.02.2018 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Im Rahmen der Sanierung der kantonalen Autobahn A51 zwischen Kloten und Bülach Nord finden im Bereich der Anschlüsse Bülach West und Bülach Nord Werkleitungsarbeiten statt. Deshalb müssen einzelne Aus- und Einfahrten in den Nächten vom 8. bis 10. Februar 2018 gesperrt werden.

Die Sperrung der Einfahrt Bülach Nord und der Ausfahrt Bülach West in Fahrtrichtung Zürich beginnt am Donnerstagabend, 8. Februar, 20.00 Uhr, und dauert bis Freitagmorgen, 9. Februar 2018, 05.00 Uhr.

Von Freitagabend, 9. Februar, 20.00 Uhr, bis Samstagmorgen, 10. Februar 2018, 05.00 Uhr, ist in Fahrtrichtung Zürich die Ausfahrt Bülach Nord gesperrt.

Die Umleitung des Verkehrs erfolgt über die Kantonsstrassen. Bei ungünstiger Witterung (Schneefall/Sturm) können die Arbeiten nicht ausgeführt werden und müssten auf die darauf folgende Woche verschoben werden.

Die 1970/1971 erbaute kantonale Autobahn A51 zwischen Kloten und Bülach Nord wird vom Tiefbauamt seit 2014 für rund 186 Millionen Franken umfassend instandgesetzt. Die Hauptarbeiten für die Instandsetzung haben im September begonnen. Diese werden bis im Juni 2018 dauern. Für 2019 sind abschliessende Arbeiten ausserhalb des Strassenbereichs geplant, die keine Verkehrseinschränkungen zur Folge haben.

Mehr Informationen zur Instandsetzung der Autobahn A51 gibt es auf der Website www.tba.zh.ch/a51.

Zurück zu Medienmitteilungen