Limmattal

Viele Baustellen links und rechts der Limmat

Die Limmattalbahn hat 2017 mit dem Bau der ersten Etappe begonnen. Mit der Inbetriebnahme der Limmattalbahn soll der Durchgangsverkehr im Raum Schlieren/Dietikon in Ost-West-Richtung zukünftig über die Bernstrasse abgewickelt werden. Um diese Verkehrsverlagerung zu ermöglichen, werden seit Sommer 2016 verschiedene Kreuzungen und Strassen in Schlieren, Dietikon und Urdorf um- und ausgebaut. Diese Strassenbauarbeiten führen zu Verkehrseinschränkungen.

Präsentation der Infoveranstaltung vom 24. Mai 2016 in Schlieren

Seit 2017 wird auch auf der nördlichen Seite der Limmat gebaut. Denn die Achse Limmattalstrasse – Umfahrungsstrasse – Zürcherstrasse zwischen Unterengstringen und Oetwil an der Limmat ist in einem schlechten Zustand und wird deshalb instandgesetzt. Um die Bauzeit möglichst kurz zu halten, hat das kantonale Tiefbauamt gemeinsam mit den betroffenen Gemeinden entschieden, für die Strasseninstandsetzung in Oetwil an der Limmat, Geroldswil und Weiningen ein Einbahnregime einzuführen. Diese Verkehrsführung wird von flankierenden Massnahmen begleitet.

Präsentation der Infoveranstaltungen von anfangs Februar 2017 in Geroldswil, Weiningen und Oetwil an der Limmat

2018 haben auch die Strassenbau- und Werkleitungsarbeiten im Zentrum von Weiningen begonnen. Diese dauern bis 2021.

Präsentation der Infoveranstaltung vom 1. März 2018 in Weiningen.

Im Juli und August muss die Schönenwerdkreuzung in Dietikon für den Verkehr gesperrt werden. Dazu findet am 5. Juni 2018 eine Infoveranstaltung in der Stadthalle Dietikon statt.

Einladung zur Infoveranstaltung vom 5. Juni 2018 in Dietikon